Chinas Pelzfarmen

526

Selbst Pelz oder Nerz zu tragen, finde ich persönlich schon etwas beschämend, wo die Menschheit es doch so langsam mit Kunstprodukten und nachwachsenden Rohstoffen geschafft haben sollte von derartigen Praktiken abzuweichen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Folgender Beitrag stammt von: Animal Equality
Am 08.08.2021 erfolgte die 3. Anpassung des Artikels, weil der Originalbeitrag von der Peta nicht mehr zu erreichen ist.

Mit der Hilfe von chinesischen Aktivisten ist es dem Animal Equality Rechercheteam gelungen, sich abermals in die Hunde- und Katzenindustrie Chinas einzuschleusen. Sie konnten die Brutalität aufdecken, mit der die Hunde und Katzen ihres Felles wegen getötet werden. Dies ist die vierte Recherche, die Animal Equality im Rahmen ihrer “Leben-statt-Leiden”-Kampagne in der chinesischen Hunde- und Katzenindustrie durchgeführt hat. Die Zustände in verschiedenen Regionen des Landes wurden über mehrere Wochen dokumentiert.

Dies sind die wichtigsten Ergebnisse der Recherche:
In einer Hundefarm in Jining, in der Provinz Shandong, wurde bildlich festgehalten, wie die Tiere in kleine Käfige mit scharfen und rostigen Metallstäben gepfercht werden. Die Hunde leben auf unebenen, dreckigen Beton- oder Holzböden mit nur sehr wenig Stroh, auf das sie sich legen können. Einige Tiere haben Verletzungen und Infektionen.
In zwei Anlagen in Jiaxing, ebenfalls in der Provinz Shandong, konnte die brutale und qualvolle Tötung und Häutung von Hunden dokumentiert werden. Bevor man ihnen die Kehle durchschneidet, werden sie mit Schlägen auf den Kopf betäubt. Viele erlangen das Bewusstsein wieder, während sie verbluten.

Auf dem Dali-Markt im Distrikt Nanhai in Foshan, Provinz Guangdong, wurde gefilmt, wie Käfige voller sich wehrender Hunde und Katzen von einem LKW geworfen werden. Niemand nimmt Rücksicht darauf, ob die Tiere sich dabei verletzen und Knochenbrüche erleiden. Lediglich ihr Fell und Fleisch sind von Interesse. Die meisten Tiere werden auf offener Straße gekidnappt oder aus ihren Familien gestohlen, um sie dann auf Hunde- und Katzenmärkten an Schlachthäuser und Restaurants zu verkaufen.
Hunde- und Katzenfell wird bei der Herstellung von Kleidung, Taschen und Spielzeug verwendet. Auf einem Markt in Guangzhou in der südchinesischen Provinz Guangdong entdeckten die Rechercheteams von Animal Equality Händler, die Teppiche aus Hunde- und Katzenfell verkauften – einige bestanden aus den Fellen von mindestens neun Tieren. Des Weiteren stießen sie auf ein Geschäft in Peking, das aus Katzenfell hergestellte Kinderkleidung anbietet. Lesen Sie den vollen Artikel auf Animal Equality